Meine Praxistipps

Lesen Sie hier, wie es geht!

< Alle Themen
Du bist hier:
Ausdrucken

Was ist eigentlich 5G?

Vielleicht interessiert es Sie: bei diesen Abkürzungen handelt es sich um Standards zum Mobiltelefonieren bzw. um Datenraten.

  • 1992 wurde der GSM-Standard eingeführt (2G), der die Entwicklung des D- und E-Netzes zur Folge hatte. Mit diesem Standard konnte vor allem telefoniert und gefaxt werden. Die Weiterentwicklung war dann GPRS, mit dem erstmals auch Internetseiten aufgerufen werden konnten. Dieses Netz wurde allerdings inzwischen abgeschaltet, damit die Frequenzen für die neuesten Entwicklungen frei werden.
  • Die dritte Generation (3G) war dann UMTS. Durch die Versteigerung der UMTS-Lizenzen im Juli/August 2000 nahm die Bundesrepublik Deutschland 98,8 Milliarden DM (entspricht etwa 50 Milliarden Euro) ein. Dadurch war dieser Standard damals sehr in den Blickpunkt der Öffentlichkeit geraten. Vielleicht erinnern Sie sich noch daran. Mit diesem Standard wurde ein vollwertiger Internetzugang für Mobilgeräte (Handys) möglich, auch die Navigation, mobiles Fernsehen usw.
  • LTE war der nächste Schritt in der Entwicklung der Mobilfunktnetze. Da es sich um die vierte Generation handelt, spricht man auch vom 4G-Standard. Die Übertragung der Daten soll bis zu 300 MBit/Sek geschehen.
  • Seit 2020 wird das 5G-Netzes ausgebaut. Bei diesem neuen Netz, das um ein Vielfaches schneller ist als LTE, geht es um vernetzte Maschinen in der industriellen Fertigung, Anwendungen in der Medizin (E-Health) oder um die schnelle und stabile Datenverbindung für autonomes Fahren.
    Anders als das Spektrum aus niedrigen Frequenzbereichen haben diese Frequenzen nur eine sehr begrenzte Reichweite, so dass sich diese Netze auf lokale Gebiete beschränken werden. Hinzu kommt, dass die Voraussetzung für das 5G-Netz eine Versorgung mit Glasfaserkabeln ist.
  • Die Mobilfunk-Anbieter bauen das 5G-Netz weiter aus – vor allem in Großstädten ist dies der Fall.

Übrigens können Sie sich im Internet die Verbreitung der Netze für die verschiedenen Anbieter (Telekom, Vodafon, Telefonica (O2, Fonic, Base, Blau etc.) anschauen. Denn es gibt noch einige weiße Flecken!

War dieser Artikel hilfreich?
0 out Of 5 Stars
5 Sterne 0%
4 Sterne 0%
3 Sterne 0%
2 Sterne 0%
1 Sterne 0%
Wie können wir diesen Artikel verbessern?
Schlagwörter:
Inhaltsverzeichnis

Newsletter-Abo!

Abonnieren Sie meinen Newsletter mit einem Klick!