Achtung Ransomware – Haie im Netz!

Du bist hier:
< Alle Themen

Ransom bedeutet “Lösegeld” – das Wort bezeichnet also Software, die ein Lösegeld von Ihnen fordert! Ransomware kann auf den gleichen Wegen wie ein Computervirus auf einen Computer gelangen. Zu diesen Wegen zählen präparierte E-Mail-Anhänge, wie beispielsweise trojanische Pferde, die mittels Computerwürmern versendet werden, die Ausnutzung von Sicherheitslücken in Webbrowsern oder das Fehlen einer Firewall.

Es werden beispielsweise E-Mails versandt, die vorgeben, eine im Anhang befindliche ZIP-Datei enthalte eine Rechnung oder einen Lieferschein über bestellte Ware.

Alternativ wird behauptet (“Es ist die ungesetzliche Tätigkeit enthüllt!”), das Bundeskriminalamt, die Bundespolizei, die GEMA oder Microsoft habe illegale Aktivitäten auf dem Computer festgestellt und diesen daraufhin gesperrt.
Tipp:

  • Öffnen Sie bitte angehängte Zip-Dateien nicht!!!!!
  • Löschen Sie diese E-Mails sofort – auch aus dem Papierkorb!
  • Gehen Sie nicht auf irgendwelche Forderungen ein!

Wichtige Daten sollten in regelmäßigen Abständen auf externe Datenträger, also externen Festplatten, gesichert werden, zu denen Ransomware keinen Zugriff erlangen kann. Eine solche Datensicherung schützt zugleich vor anderen Ursachen für Datenverluste. Zwar können auch diese Vorkehrungsmaßnahmen keinen Schutz gegen eine Blockierung des Computersystems durch Ransomware bieten, ermöglichen es dem Betroffenen aber zumindest, die zuvor gesicherten Daten nach einer Neuinstallation des Systems wiederherzustellen.

Inhaltsverzeichnis

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.