Cache Speicher

Oftmals werden Internetseiten nur sehr langsam oder gar nicht geladen. Das kann an Fehlern auf der Seite liegen oder aber daran, dass der Speicher im Browser – auch Cache [käsch] genannt – zu voll ist. Diesen sollten Sie von Zeit zu Zeit bzw. den Cache im Browser über die Einstellungen gleich nach dem Verlassen leeren.

Dafür gehen Sie wie folgt vor:

  1. Klicken Sie auf das Hamburger Menü rechts oben und wählen den Menüpunkt Einstellungen.
  2. Suchen Sie die Einstellungen für Datenschutz und Sicherheit – in Edge links der zweite Menüpunkt.
  3. Scrollen Sie zum Punkt Browserdaten löschen und wählen hier aus, was Sie löschen möchten.
  4. Der Cache wird bestückt von Zwischengespeicherten Daten und Dateien. Diese sollten Sie also löschen.

Damit hat der Speicher wieder “Luft zum Atmen” und Sie können sich wieder auf einer Seite einloggen.

Daten löschen beim Beenden des Browsers

Möchten Sie den Cache immer sauber halten, können Sie einstellen, dass er jeweils nach dem Schließen des Browser gelöscht wird. 

  1. Gehen Sie zu den Einstellungen des Browsers. 
  2. Hier können Sie unter Datenschutz und Sicherheit einstellen, was nach dem Schließen des Browsers geschehen soll.
  3. In Edge können Sie hier den Verlauf der Seiten, die Sie im Browser aufgerufen haben, löschen – genannt Browserverlauf.
  4. Genauso können Sie den Downloadverlauf und die Cookies und andere Websitedaten löschen lassen.

Wenn Sie diese Einstellung vornehmen, haben Sie immer einen “sauberen” Browser, wenn Sie mit der Internetrecherche starten.

Probieren Sie es einfach einmal aus. Wenn es für Sie keine gute Einstellung ist, können Sie diese ja rückgängig machen!

Categories: Blog

Wiebke Rettig

Wiebke Rettig

Seit über 30 Jahren sind PCs mein Hobby. Seit 2013 sind Macs hinzugekommen, so dass ich auch Ansprechpartnerin für Besitzer von iPhones, iPads und Macs bin.

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.