WhatsappSeit einigen Jahren verwenden wir eigentlich nur noch im äußersten Notfall eine SMS, die etwas kostet. Vielmehr greift man zum Messenger, der über das WLAN kostenlos einen Chat mit Freunden und Bekannten ermöglicht und über den man sogar Fotos und Videos austauschen kann. Doch welcher Messenger ist der richtige?

Die meisten meiner Freunde und Bekannten verwenden Whatsapp. Die App ist sehr schnell eingerichtet und lässt sich leicht bedienen. Man trägt die Telefonnummer in die Kontaktdaten ein und kann nun sofort über Whatsapp Nachrichten versenden. Der Gegenpart muss das nur kurz genehmigen und schon kann es losgehen. Doch gibt es dabei auch einen Haken?

Ja den gibt es: Whatsapp gehört zu Facebook genauso wie der Facebook-Messenger, den ebenfalls sehr viele verwenden. Facebook ist dafür bekannt, dass Daten gesammelt werden und das geht auch nach der neuen europäischen Datenschutzverordnung, denn Sie haben dem zugestimmt. Andernfalls könnten Sie den Messenger gar nicht verwenden. Das Ende vom Lied ist, dass ein Nutzerprofil erstellt wird und der Konzern Facebook somit genau weiß, was Sie gerne machen, wo Sie leben, wer Ihre Freunde sind etc. Gibt es eine Alternative?

Threema ID

Ja, die gibt es. In dem Bild oben sehen Sie unterhalb von Whatsapp Threema. Dies ist eine App aus der Schweiz und ist damit besonders sicher, denn die Schweiz hat eines der strengsten Datenschutzgesetze der Welt. Nichts wird irgendwo gespeichert und es gibt eine Verschlüsselung, die besonders gut greift. Man kann in gewohnter Weise miteinander kommunizieren. Es gibt sogar die Möglichkeit Abstimmungen durchzuführen, auch Bilder und Videos können wie bei Whatsapp versand werden.
Das einzige, was es etwas komplizierter macht, ist die Art, wie man zueinander kommt. Man richtet sich zunächst eine Benutzer-ID ein und gibt diese dann an den Kontakt weiter, mit dem man kommunizieren möchte. 

Es gibt noch einen weiteren Messenger, nämlich Wire. Der ist nicht nur ausnehmend hübsch, sondern auch sicher und kostenfrei(für private Nutzung). Auch hier geht alles nur verschlüsselt über den Server und alle Inhalte sind nur auf Ihrem Handy und den Empfängern ihrer Nachrichten, selbst ein direkter Zugriff auf die Server würde nichts Verwertbares bringen. Wire bietet auch (Video-)Telefonie und erlaubt sogar die Erstellung zweier Nutzer, so z.B. für einen privaten und einen geschäftlichen Zugang. Besonders auffällig ist die gute Gesprächsqualität. Zudem gibt es eine Version, mit dem am Computer arbeiten kann, sehr gut! Ansonsten macht Wire einen aufgeräumten, professionellen Eindruck und ist sicher mal einen Versuch wert.

In einem neuen Artikel habe ich beschrieben, wie Sie Wire installieren.

Chats nur über das gleiche Programm möglich
Hat man sich für ein anderes Programm entschieden und es installiert, ist es damit nicht getan. Das Problem: Wem Sie auch immer schreiben wollen, muss das Programm ebenfalls installiert haben.

Fazit
Es ist ja auch so bequem mit WhatsApp, zudem sind ja schon alle dabei! Aber sicher ist WhatsApp nicht wirklich. Das gleiche gilt natürlich auch für den Messenger von Facebook. Es lohnt sich also durchaus, mal mit Freunden, Bekannten und Verwandten zu überlegen ob man auf ein anderes Programm ausweichen möchte.